Dienstag, 1. März 2016

MEINE BUCKETLIST BEVOR ICH STERBE

Hallo,

Der Philosoph in mir wird heute geweckt! Ich werde euch meine Bucketlist zeigen, mit meinen Zielen, bevor ich sterbe!

Ehrlich gesagt, ist dieser Post spontan, da ich mir noch nie eine solche Liste erstellt habe. Natürlich habe ich schon über den Tod nachgedacht, was ich denke, völlig normal ist. Aber eine Liste zu führen, die man nach und nach abarbeitet, bevor man stirbt? Ist das nicht zu viel Druck?

Es ist natürlich sein eigenes Leben, welches man führt und seine Entscheidungen, die man trifft. Der Tod ist etwas persönliches, wo jeder eine eigene Meinung hat.

Vielleicht klingt es für den ein oder anderen absurd, aber ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich weiß, dass ich irgendwann sterben werde und habe kein Problem damit. Es ist eigentlich eine Frage der Zeit, wann der Tod uns einholt.

Natürlich wünsche ich mir an einem friedlichen Tod zu sterben und ein gutes Leben gehabt zu haben, aber das Leben ist kein Wunschkonzernt. Wenn ich an einer unheilbaren Krankheit dahinscheide, dann akzeptiere ich es. Man kann nicht alles im Leben beeinflussen, aber man sollte alles mit Würde tun. Ich will mit Würde sterben, was auch, glaube ich, mein Lebensziel ist.

Ich muss mich hier selber korrigieren, da ich schon eine kleine Angst habe. Ich habe Angst, dass ich am einem schmerzvollen Tod sterben werde. Allgemein habe ich eine große Angst vor Schmerzen. Ich glaube, dass mein Freundeskreis das völlig abstreiten würde. Sie würden sagen, dass ich nie etwas empfinde, egal physisch oder psychisch.

Aber ziehen Gegensätze sich nicht an? Jemand, der kaum Schmerzen wahrnimmt, hat große Angst vor diesen?

Mir ist letzten Sommer etwas widerfahren, was bei mir eine Gefühlskälte auslöste. Ich fühlte keinen physischen Schmerz, nichtmal Wärme oder Kälte. Absolut nix.
Später setzte der psychische Schmerz aus. Ich spürte keine Emotion mehr, keine Freude oder Trauer. Rein gar nichts.

Es war schrecklich. Ich sah mich nicht mehr als Menschen an. Das war das schlimmste für mich. Ich weiß nicht, weshalb ich das hier schreibe, da ich es noch nie jemanden gesagt habe, aber ich lasse das hier mal stehen.

Heute hat es sich gebessert. Ich spüre alles, aber manchmal auch nicht. Es kommt immer auf die Situation an.

Na toll, ich bin wieder vom Thema abgekommen. Das wird wohl meine Biographie.

Ladys and Gentlemen, please applause! Here is my Bucketlist! Excuse me, idk why I'm speaking english right now :D

- Ich will unbedingt um die Welt reisen. Andere Kulturen faszinieren mich. Ich habe schon mal ein Post darüber gemacht (HIER)

- Es muss nicht veröffentlicht werden, aber ich will ein Buch schreiben. Die Story habe ich schon, aber ich muss nur noch loslegen!

- Tennis. Ich will irgendwann mal Tennis im Verein spielen :D

- Ich will einmal sehr viel für die Forschung von Autismus spenden.

- Irgendwann werde ich die größte Überraschungsparty für irgendjemanden schmeißen. Ich liebe es Menschen zu überraschen :D

- Eine Nacht möchte ich mich gerne bei allen Menschen, die ich verletzt habe, entschuldigen.

- Eine Menge Sprachen lernen, ist seit Jahren mein Ziel.

- So viele Bücher besitzen, sodass ich ein ganzes Zimmer füllen kann.

- Last but not least; Ich will fühlen. Egal, was es ist, ich will es spüren.


Dieser Post ist echt verdammt lang und persönlich geworden. Ich hoffe, dass ihr noch eine schöne Woche haben werdet!

Eure A.

Kommentare:

  1. Der Post ist echt toll geworden! Besonders der Text, weil man merkt wie viel Mühe du dir beim Schreiben gegeben hast. Ich will noch so viel machen vor meinem Tod und könnte dazu kaum eine Liste schreiben.. irgendwas würde ich vergessen und das obwohl ich es liebe Listen zu schreiben, haha :D

    Liebe Grüße
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Lob :) Ich glaube, dass ich hier auch die Hälfte vergessen habe, haha :D

      Löschen

Hallo<3
Ich freue mich gerne über ein Feedback, Verbesserungsvorschläge und Postwünsche.

Beleidigungen werden gelöscht.