Montag, 30. Januar 2017

5 STUDY TIPS

Hallo,

Puhh, das erste Halbjahr ist schon fast zuende. Wie schnell es wieder vergangen ist? Bekommt ihr auch diesen Freitag eure Zeugnisse?

Jedes mal, wenn das Schuljahr oder das zweite Halbjahr anfängt, bin ich sehr motiviert, immer besser zu werden. Aber wie schafft man das, ohne nach paar Monaten ausgebrennt zu sein?

Ich dachte mir, dass ich euch meine liebsten Tipps vorstelle, wie ich lerne und mich organisiere.





1. TIME MANAGEMENT

Wir alle wissen ( oder haben die Erfahrung gemacht), dass es sich nicht lohnt, eine Nacht vorher zu lernen. Seit mal ganz ehrlich, wie viel wisst ihr am nächsten Tag, von all dem, was ihr gelernt habt?
Ich rate euch eine Woche, wenn nicht sogar zwei Wochen, vorher zu lernen. Mir persönlich ist es lieber anderthalb Wochen vorher zu lernen, wo ich alle paar Tage 20 Minuten lerne, statt zwei Tage vorher für drei Stunden. Versteht ihr wohin ich rauswill?

2. BE THE TEACHER

Wie oft nickt ihr dem Lehrer zu, wenn er fragt, ob ihr es verstanden habt, aber eigentlich habt ihr es nicht? Meiner Meinung nach ist die beste Art zu lernen, indem ihr eurer Wissen jemanden vermittelt, der sich gar nicht mit diesem Thema auseinander gesetzt hat. Erst dann merkt ihr, ob ihr überhaupt das Thema verstanden habt und wo noch Lücken existieren. 




3. ASK QUESTIONS

Wie oben schon angesprochen, wenn ihr etwas nicht versteht, fragt einfach nach. Euch hindert niemand daran und das sollte auch niemand. Es ist euer gutes Recht lernen zu wollen. Zudem zeigt das auch euern Lehrer, dass ihr lernwillig seit und das hinterlässt ein guten Eindruck.

4. USE YOUR OWN WORDS

Es hilft, wenn ihr etwas mit euren eigenen Wörtern ausdrückt, statt genau aus eurem Buch rauszulesen, da man sich eher an die eigenen Formulierungen erinnert. Das zeigt auch, ob ihr wirklich Ahnung habt.

5. SET GOALS

Wofür braucht man nun all diese wertvollen Tipps? Ganz recht, um sich zu bessern. Egal, ob ihr einfach nur einen besseren Durchschnitt wollt oder eine gewisse Note in einem Fach, habt ein Ziel. Irgendwoher muss doch die Motivation stammen, oder?




Ich hoffe, dass ich euch weiterhelfen konnte! Eine schöne Woche noch!


Eure A.

Bilder via Weheartit

Kommentare:

  1. Ich erkläre auch immer meiner Mutter was gerade unser Thema ist und wenn es gut klappt, weiß ich, dass ich es verstanden habe... Es hilft auch zum Beispiel bei Geschichte, wenn man sich mit anderen über diese Zeit unterhält und diskutiert :)

    Liebe Grüße
    diarybloggergirl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mache ich auch! Der Tipp mit Geschichte ist echt super!

      Löschen

Hallo<3
Ich freue mich gerne über ein Feedback, Verbesserungsvorschläge und Postwünsche.

Beleidigungen werden gelöscht.